11.10.2017, 10:12 Uhr

Ausstellung in der Pfarrgalerie Hartberg

(Foto: Werner Uhl)
Vom Naturalismus zur Abstraktion
Werner Uhl zeigt in der Galerie der Pfarre Hartberg im Herbst 2017 seine Werke. Der Künstler lebt und arbeitet in Leibnitz und beschäftigt sich mit Aquarell-, Öl- und Acrylmalerei. Seine künstlerische Ausbildung erhielt er bei bedeutenden Künstlern und Professoren im In- und Ausland. Seine Arbeiten wurden in unzähligen Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.
Er versucht in seinem künstlerischen Tun dem Wunder der Natur zu begegnen: Träume malen, Lichter einfangen, Farben verschwimmen lassen, ihnen zusehen und sie steuern – bis der Traum Wirklichkeit geworden ist. In seinen Arbeiten gelingt es Werner Uhl das Spannungsfeld von Gegenständlichkeit und Abstraktion zu reflektieren. Äußerst ausdrucksstark sind seine Grafiken.
Vernissage: Mittwoch, 8. November, 18.30 Uhr, Pfarrgalerie Hartberg; Vorstellung des Künstlers: Herta Farnberger; Ausstellungsdauer: 8. bis 19. November; Öffnungszeiten: Fr: 16-18 Uhr; Sa: 17–19 Uhr; So: 9–11 Uhr; außerhalb der Öffnungszeiten: 03332/61584 oder 0664/2206175.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.