24.03.2017, 07:39 Uhr

Beim Pusswald wird mit drei Gabeln gekocht

90 Punkte und drei Falstaff-Gabeln: Hannes Pusswald mit Gattin Elisabeth und einem Teil seines Teams.

Das Restaurant Pusswald aus Hartberg wurde von Falstaff mit 90 Punkten und drei Gabeln bewertet.

„Von seinen Aufenthalten in Asien hat Hannes Pusswald die fernöstliche Aromenvielfalt mitgebracht. Die kombiniert er am liebsten mit regionalen Gerichten. Gelungene Fusionen“, so der Kommentar im Falstaff-Restaurantguide 2017, der dem Restaurant Pusswald in Hartberg 90 Punkte (2016: 89 Punkte) und drei Falstaff-Gabeln eingebracht hat. Das Restaurant Pusswald ist damit das am besten bewertete Restaurant in der Region. Die Philosophie dahinter: „Für Hannes Pusswald ist Kochen mehr als das geschickte Zubereiten von Speisen. Wer ihn kennt weiß, dass bei ihm immer eine Portion Leidenschaft und die Lust am Kochen die entscheidende Rolle spielt. So hat sich das Restaurant Pusswald in Hartberg in den letzten Jahren zu einem beliebten Treffpunkt vieler Feinschmecker entwickelt.
Zurzeit wird vom Meisterkoch auf Hochtouren am Projekt „Die lange Nacht am grünen Rasen“ gearbeitet, das am 8. Juni im Stadion Hartberg stattfinden wird. Details werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.