12.10.2016, 14:34 Uhr

Bunte Ohrringe als Beitrag zu neuen Perspektiven

Ohrringe statt Bomben: Mit Stoffgehängen, erhätllich im Weltladen, wird syrischen Frauen geholfen. (Foto: KK)

Unter dem Motto "Solidarität kennt keine Grenzen" unterstützt der Weltladen Fürstenfeld syrische Frauen in der Türkei.

Unter dem Schlagwort "Ohrringe statt Bomben" zeigen die Weltläden Österreichs, darunter auch der Weltladen Fürstenfeld in der Hauptstraße" Solidarität mit syrischen Frauen, die vor dem Krieg in die Türkei fliehen mussten. Besonders viele von ihnen leben mittlerweile in der bevölkerungsreichsten Stadt des Landes, in der Millionenmetropole Istanbul. Mit dem Projekt "Drop Earrings not Bombs" soll den Frauen geholfen werden, eine Ausbildung zu erhalten und Beschäftigung zu finden.
Syrische Flüchtlinge, in erster Linie Frauen, fertigen die bunten Ohrringe im Rahmen eines kunsttherapeutischen Ansatzes. Der Erlös aus den Ohrringen, die von der EZA Fairer Handel importiert und exklusiv in den Weltläden vertrieben werden, fließt zu 100 Prozent in die Trägerorganisation "Small Projects Instanbul". Diese sorgt für die Integration und Bildung der Schutzsuchenden in der Türkei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.