23.10.2017, 11:26 Uhr

Caritas-Pflegewohnheim Friedberg mit Hospizgütesiegel ausgezeichnet

Die Vertreter des Caritas-Pflegewohnheimes Friedberg, an der Spitze Christine Grill, freuen sich über die Auszeichnung. (Foto: Kundigraber)
Pflegewohnhäuser als Lebensräume für ältere Menschen schließen Lebensbegleitung bis zuletzt und eine gute Sterbebegleitung, sowie Begleitung und Unterstützung von Angehörigen mit ein. In allen Pflegewohnhäusern der Caritas wurde bzw. wird deshalb in Kooperation mit dem Hospizverein Steiermark durch die Teilnahme am Prozess „Hospiz- und Palliative Care in Pflegeheimen“ (kurz HPCPH) der Weg zu einer kompetenten Hospiz- und Palliativversorgung beschritten. 
Im Rahmen einer feierlichen Verleihung in der Albert Schweitzer Klinik in Graz wurden die Bemühungen des Caritas-Pflegewohnhauses Friedberg mit der Verleihung des Hospizgütesiegels des "Hospizverein Steiermark" gewürdigt. 
Die feierliche Übergabe fand im Hörsaal des Hospizhauses der Geriatrischen Gesundheitszentren statt. Die Grußworte spendeten Dr. Trautgundis Kaiba, stellvertretende Obfrau des steirischen Hospizvereins und Landtagsabgeordnete Barbara Riener (Sprecherin für Gesundheit, Pflege und Verwaltung). Projektleiterin Hospiz Steiermark Monika Benigni überreichte die Auszeichnungen.
Das Hospizgütesiegel
Der Hospizverein zeichnet mit dem Siegel Einrichtungen aus, die sich in besonderer Weise um die Integration von Hospizkultur und Palliative Care in der Pflege und Betreuung von Senioren bemühen. Die Caritas übernimmt mit mittlerweile 13 ausgezeichneten Häusern in diesem Bereich eine Vorreiterrolle in der Steiermark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.