24.03.2017, 13:28 Uhr

Doppelgold für Holzer-Most

1
Die siegreichen Produzenten des Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld Anton Holzer, Josef Singer, Daniela und Markus Gruber mit Töchterchen Magdalena und Franz Kober. (Foto: Roman Musch)

Der Mostproduzent aus der Gesunden Region Vorau zählte zu den großen Siegern der Landesprämierung.

Mit fünf Landessiegern bei der diesjährigen Landesprämierung „Most, Saft und Edelbrände“ war der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld der zweit erfolgreichste Bezirk in der Steiermark. Großer „Abräumer“ war heuer Anton Holzer aus Riegersbach bei Vorau, der sich über zwei Landessiege (Steiermost Classic Braeburn in der Kategorie Apfelmost trocken, Ilzer Rosenapfel in der Kategorie Apfelmost mit RZ alte Sorten) und den Titel Saft- und Mostproduzent des Jahres 2017 freuen durfte. Die weiteren Landessiege im Bezirk gingen an Anna und Sepp Singer aus Untertiefenbach (Apfelsaft naturtrüb), Aroniahof Kober aus Hochenegg bei Ilz (Holunderblüten-Aroniasaft) und die Nibelungengold Brauerei & Destillerie Daniela Gruber aus Fürstenfeld (Dreikreuzberger Quitte). Unter den Landessieger-Finalisten waren auch Karl Heinz Schlagbauer aus Pöllau (Hirschbirnenbrand), Anton Holzer aus Riegersbach (Apfelfrizzante Romeo/Julia; Eisapfelmost/Eisperle; Cider/Steirercider), Anna und Sepp Singer aus Untertiefenbach (Apfel-Karottensaft).

Deutliche Steigerung

Trotz sehr knapp vorhandenem Obst stellten sich entgegen den Erwartungen sogar 225 Betriebe (+25 oder 12 Prozent) mit 881 Proben (+14 oder 1,6 Prozent) diesem Qualitätswettbewerb. Daraus hat die hochkarätige 19-köpfige Fachjury 16 Landessieger, jeweils fünf in den Kategorien Saft und Most sowie sechs in der Kategorie Edelbrände nach einem Knock-out-Verfahren aus den insgesamt 55 Landessieger-Finalisten gekürt. „Bei den Mosten baut die Steiermark ihre österreichweite Qualitätsvorreiterrolle weiter aus. Bereits 70 Prozent der eingereichten Moste tragen eine staatliche Prüfnummer“, freut sich Verkostungschef Georg Thünauer. Als Finalisten zugelassen sind nur noch – gleich wie bei Wein – Qualitätsobstweine mit staatlicher Prüfnummer durch das Bundesamt für Obst- und Weinbau.
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.