14.06.2017, 11:00 Uhr

Eine schweinische Wohngemeinschaft

„Schwein gehabt“ haben die einjährigen Kunekune Schweine Wilma und Robbie - sie sind in die Tierwelt Herberstein eingezogen! Kunekune Schweine sind eine bedrohte alte Haustierrasse.
Entdeckt wurde diese Schweinerasse in Neuseeland. Bis heute ist unklar, aus welchen ursprünglichen Schweinrassen die Kunekunes entstanden sind. „Kunekune“ bedeutet in der Sprache der Maori „fett und rund“. Wenig schmeichelhaft aber recht anschaulich ist dies auf den Körperbau der Tiere bezogen. Ein besonderes Merkmal sind die „Piri Piri“ unter ihrem Kinn, ähnlich wie bei Ziegen.
Zu finden gibt es das schweinische Duo im Streichelzoo, wo sie gemeinsam mit Minischwein Ferdinand ein Gehege bewohnen. Wilma und Robbie sind sehr zutraulich und freuen sich über Tierpaten.

Fotocredit: Christa Buchberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.