10.11.2016, 09:01 Uhr

Emanzipation und andere Probleme

Emanzipation war das Schlüsselwort des Stückes „Emma und Emanzipa…“ von Erika Karg. Das Theater Kleinsteinbach lud unter der Spielleitung von Romana Fritz, zur Aufführung der Komödie in das Kulturzentrum Bad Blumau.

Das Stück handelte von Emma, Paula und Rosa, die kurzerhand einen Frauenurlaub buchen. Und ihre Männer? Die wurden dabei vor vollendete Tatsachen gestellt. Emma (dargestellt von Alexandra Paar) will nicht länger zusehen, wie ihre beiden Freundinnen Paula (dargestellt von Anita Mandl) und Rosa (gespielt von Andrea Mild) von ihren Männern unterdrückt werden. Also fliegen sie kurzerhand nach Las Palmas, um dort das Leben zu genießen. Bald jedoch stellen die emanzipierten Damen fest, dass ihr gebuchtes Hotel eine Baustelle ist. Auch den Männern ergeht es zuhause nicht besser. Ganz alleine mussten Otto und Willi den Haushalt noch nie schmeißen und so ging bei den Hausmännern (gespielt von Hermann Pfeifer und Franz Wagner) einiges „drunter und drüber“. Doch die Männer, wussten sich zu helfen. Sogleich wurden eine Köchin und eine Sekretärin engagiert. Blöd nur, dass die beiden Damen miteinander verwechselt wurden und somit das Chaos ihren Lauf nahm.

So sorgten der amüsante Schwank und die authentische Darstellung der Schauspieler für einen unterhaltsamen Abend über Emanzipation und andere Probleme.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.