21.10.2016, 15:45 Uhr

Fest der Vielfalt in Kaindorf

(Foto: Louise Loidl)
Weit übertroffen wurden sämtliche Erwartungen der Organisatoren, als sich beim Fest der Vielfalt schon kurz nach der Eröffnung unzählige Leute tummelten. So schnell wie möglich organisierten Bürgermeister Thomas Teubl und Altbürgermeister Fritz Loidl zusätzliche Sitzplätze. Das Essen, dessen Duft wohl noch mehr Gäste anlockte, war rasch so gut wie ausverkauft.
Kein Wunder, konnte man sich doch durch 13 verschiedene Nationen kosten und Spezialitäten aus Kanada, Georgien, Afghanistan, Ungarn, dem Iran, dem Kosovo, Deutschland, Frankreich Pakistan, den Niederlanden, Indien, Brasilien, und natürlich Österreich probieren. Das Besondere daran ist, dass all diese Staaten Heimatländer von Kaindorfern sind.

Ein buntes Rahmenprogramm sorgte neben den landestypischen Köstlichkeiten für gute Stimmung. Die wunderbaren Darbietungen der Volkstanzgruppe Kaindorf, einer Abordnung des Kirchenchores, von Pater Joseph und dem Kantorenkreis, der Streichergruppe und Mahmoods Trommelgruppe, dem Holzbläser-Ensemble der Marktmusikkapelle und percussion instruments wurden mit viel Applaus bedacht. Maria Scheiblhofers Erzählungen von Märchen aus aller Welt und Elfi Scharfs Kuddel Muddel Theater sorgten für Begeisterung bei Klein und Groß. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitwirkenden, die allesamt kostenlos aufgetreten sind!

Bei der abschließenden Verlosung ging der Hauptpreis, ein Gutschein über eine kostenlose Pickerlüberprüfung gesponsert vom Autohaus Ebner, an Religionslehrerin und Pfarrassistentin Brigitte Kaltenegger.
Während hier das Los entschied, hatte es die prominent besetzte Jury mit Altbürgermeister Fritz Loidl, Ortsteilbürgermeisterin Maria Cividino, Gemeinderat Christian Fuchs und Jury-Vorsitzende Emily Herbsthofer gar nicht leicht. Aus vielen, vielen kreativen und wunderschönen Zeichnungen rund um das Thema Miteinander mussten die Gewinner ermittelt werden. Nach langer und intensiver Beratung gab Emily Herbsthofer Platz 1 bekannt: die Eulenklasse der Volksschule Kaindorf. Die Kinder dürfen sich mit Lehrerin Gabi Maier-Hirzer über ein Sparbuch mit einer Einlage von 100€, gesponsert von der Malerei Herbsthofer, freuen.

Neben dem Miteinander der Nationen und dem so zahlreichen Besuch, gab es aber noch mehr Grund zur Freude: Die Stände Deutschland, Kanada, Kosovo, Niederlande und Österreich spendeten ihre Einnahmen für „Kaindorf hilft“ zugunsten von Stefan Mittlinger.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.