28.06.2017, 21:58 Uhr

Festfanfare zum Abschluss des erfolgreichen Jahres

"Zug fährt ab" hieß es für die jüngsten Protagonisten des Fürstenfelder Musikschulschlusskonzerts. (Foto: KK)

Von Mozart bis Beatles: Die Fürstenfelder Musikschüler beherrschen jedes Genre.

Schon traditionell lud der Fürstenfelder Musikschuldirektor Alfred Reiter mit seinen Lehrern und hunderten Schülern zum abschließenden Konzert im laufenden Musikschuljahr in die Stadthalle. Die Zuhörer im vollbestzten Saal, darunter Vizebürgermeister Johann Rath und Gemeinderat Markus Jahn, erfreuten sich an vielen Programmhöhepunkten, bei denen die jungen Musiktalente ihr großes Können unter Beweis stellten.
Nach der einleitenden Festfanfare und einer entzückenden "Eisenbahn-Performance" der kleinsten Musikschüler waren diverse Ensembles und Orchester mit Volksmusik ebenso wie mit klassischen Werken bis hin zu modernen Stücken zu hören. Gesangsnummern rundeten den musikalischen Bogen ab. Die Vielfalt und hohe Qualität der Darbietungen machte eindrucksvoll die Bandbreite der umfassenden Musikerziehung an der Franz Schubert-Musikschule Fürstenfeld deutlich. Musikschuldirektor Reiter, der durch das Konzert führte, und die Künstler des Abends freuten sich über den verdienten Applaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.