29.09.2014, 11:55 Uhr

Friedensbilder aus aller Welt

Friedensbilder helfen Kindern: Der Lionsclub Fürstenfeld lud zur Vernissage in die Galerie im Alten Rathaus.

Der Lionsclub Fürstenfeld lud in die Galerie im Altenrathaus zur Eröffnung einer Benefizausstellung ein.

Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert lädt der Lionsclub International alljährlich Kinder aus der ganzen Welt dazu ein, sich am Friedensplakat-Malwettbewerb zu beteiligen. Der Lions Club Fürstenfeld beteiligt sich seit dem Jahr 2007 daran und stellte mit der Übersbacherin Cornelia Siegl aus der damaligen Hautpschule Blücherstraße 2011 auch die Bundessiegerin. Mittlerweile stellten Millionen von Schülern weltweit ihre Vorstellungen von Frieden bildlich dar.
Im Rahmen einer Ausstellung werden bis 5.Oktober in der Fürstenfelder Galerie im Alten Rathaus insgesamt 52 Siegerbilder auf Leinen, die von den Kindern aus rund 100 Ländern geschaffen wurden, gezeigt. Weiters wurden die Werke in einem Kalender zusammengefasst, der zum Preis von 25 Euro je Stück käuflich erwerbbar ist. Der Erlös aus dem Bilder- und Kalenderverkauf kommt der Kinderprothetik zugute.
"Möglichst vielen traumatisierten Kindern soll mit einer Prothese der erschwerte Alltag erleichtert werden", erklärte Babak Yazdani, Präsident des Lionsclub Fürstenfeld bei der Vernissage.
Die Leiterin des Museums Pfeilburg, Gabriele Schandor führte durch den Abend, der von der jungen iranischen Mezzosopranistin Mahtab Keshavarz musikalisch umrahmt wurde. Unter den Gästen befanden sich auch Lions Past International Director Horst Kirchgatterer, Past Vizegovernorin Elisabeth Weinbauer-Went, Lions Gesamtdistriktsbeauftragter Wolfgang Trenner, Lions-Zonenleiter Erich Portschy und Bürgermeister Werner Gutzwar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.