11.12.2017, 13:04 Uhr

Futterspende für den Franziskushof

Übergabe der Futterspende an den Franziskushof. (Foto: KK)
Der Franziskushof in Oberschützen existiert seit August 2015. Vier Mitarbeiter sorgen rund um die Uhr für das Wohl der Tiere. Da der Franziskushof weder vom Land noch von sonstigen Organisationen gefördert wird, finanziert sich der Verein rein durch Spenden. Der Vorstand des ARHZVÖ (Allgemeiner Rassehunde Zuchtverband Österreich) mit Sitz in Oberlungitz hat beschlossen, dieses Tierheim mit einer Futterspende zu unterstützen. Das Hundefutter wurde von der Fa. Perro angekauft. Auch die Fa. Perro hat einige Säcke Hundefutter gesponsert. Bei der Übergabe des Hundefutters konnten sich einige Vorstandsmitglieder vor Ort ein Bild davon machen, wie die Tiere dort untergebracht sind.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.