17.10.2017, 13:12 Uhr

Gold, Silber und Bronze für den Bezirk

Fachlehrer Hermann Ehrenhöfer freut sich mit seinen "Backhelfern" Jakob Sonntag und Christian Probst.

Die besten Allerheiligenstriezel und Früchtebrote wurden prämiert, Teilnehmer aus dem Bezirk erfolgreich.

22 bäuerliche Produzenten aus der Steiermark und aus dem Burgenland haben bei der Landesprämierung Allerheiligenstriezel und Kletzen- sowie Früchtebrote insgesamt 42 Proben eingereicht. Alle eingereichten Striezel, Früchtebrote und Gebäcke wurden nach 80 Kriterien geprüft und die Teilnehmer aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld schlugen sich dabei hervorragend.

Gold gab es für die land- und forstwirtschaftliche Fachschule Kirchberg (Kirchberger Früchtebrot, Kategorie Früchte), für Andrea und Rene Nöhrer aus Unterdombach (Allerheiligenstriezel ungesüßt/mürb, Kategorie Striezel) und für Andrea Potzinger-Wurzer aus Gschmaier (Allerheiligenstriezel, Kategorie Striezel). Silber: Andrea und Rene Nöhrer, Unterdombach (Steirisches Kletzenbrot, Kategorie Früchte; Allerheiligenstriezel Brioche, Kategorie Striezel); Bronze: LFS Kirchberg (Milchstriezel, Kategorie Striezel).
Die ausgezeichneten Striezel und Früchtebrote sind eindeutig erkennbar: Die Bäuerinnen umwickeln sie mit der Prämierungsschleife „Ausgezeichnete Striezel und Früchtebrote 2017 der Landwirtschaftskammer Steiermark“. Diese Spezialitäten garantieren höchste Qualität zu einem fairen Preis. Erhältlich sind die prämierten Bäckereien Ab-Hof, auf Bauernmärkten und in Hofläden.
Im Internet unter www.stmk.lko.at sind alle Siegerstriezel und -früchtebrote abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.