31.08.2014, 11:44 Uhr

Grafendorf feierte Runden

Vor 50 Jahren erfolgte die Erhebung zur Marktgemeinde; der passende Anlass zum Feiern.

Im Jahr 1964 stellte die damalige Gemeindevertretung von Grafendorf unter Bürgermeister Anton Weidinger an die Landesregierung den Antrag auf Erhebung zur Marktgemeinde, dem einstimmig stattgegeben wurde. Das 50-jährige Jubiläum wurde mit einem Drei-Tage-Standlfest unter dem Motto „Zurück in die 60er“ gebührend gefeiert. Höhepunkt war ein großer Festakt auf dem Hauptplatz, zu dem Bgm. Johann Handler zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze LHStv. Hermann Schützenhöfer, begrüßen konnte.

Erfolgreiche Entwicklung
Bgm. Handler belegte anhand von Daten und Fakten die erfolgreiche Entwicklung, die die Marktgemeinde in den letzten fünf Jahrzehnten genommen hat. Zahlreiche kommunale Projekte in den Bereichen Infrastruktur, Wohnbau und Vereine konnten umgesetzt werden.
LHStv. Schützenhöfer betonte in seiner Festansprache, dass Grafendorf eine der wenigen steirischen Gemeinden mit Zuzug ist und ging auch auf die Gemeindestrukturreform ein. „Unser Ziel ist es, den ländlichen Raum zu stärken, die Gemeinden werden nach der Reform eine gute Zukunft haben.“

Formbacherland-Tracht
Höhepunkte des Festaktes waren die Präsentation der neuen Formbacherland-Alltagstracht, die in Zusammenarbeit mit dem Steirischen Heimatwerk entwickelt wurde, die Gratulation einer Delegation der osttiroler Marktgemeinde Nußdorf-Debant, an der Spitze Andreas Pfurner, die sich mit einem Bild der bekannten Künstlerin Hannelore Nenning einstellen, sowie die Präsentaiton des dritten Teils der Festschrift, die von Vzbgm. a. D. Karl Ringhofer anlässlich des Jubiläums verfasst wurde. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die beiden Marktmusikkapellen Grafendorf und Nußdorf-Debant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.