12.03.2018, 14:09 Uhr

Großsteinbach: Bald schon blüht wieder die Schachblume

Die unter Naturschtz-stehende Schachblume wird dieses Jahr rund um das Osterfest erblühen. (Foto: KK)

Mit dem ersten Frühlingsmond (31. März 2018) verwandelt sich das Naturschutzgebiet in Großsteinbach in ein Blütenmeer der seltenen Schachblume.

GROSSSTEINBACH. Lange wird es nicht mehr dauern, bis wieder die Schachblume im Großsteinbacher Naturschutzgebiet zu blühen beginnt. Üblicherweise blüht die "Fritillaria meleáris" - wie ihr botanischer Name lautet jährlich um die Osterzeit, und gilt daher auch als Frühlingsbote. 
"Im vergangenen Jahr war sie zwar zu früh dran, heuer sollte sie aber pünktlich mit dem ersten Frühlingsmond zu blühen beginnen", informiert Josef Kaufmann von der Berg- und Naturwacht Großsteinbach. Dieser fällt heuer auf den 31. März (Karsamstag). Spätestens zu diesem Zeitpunkt verwandle sich das sechs Hektar große Naturschutzgebiet in Großsteinbach in ein Blütenmeer voller Schachblumen, das auch dieses Jahr tausende Besucher von nah und fern anlocken wird.


Unter Naturschutz

Als einzige Region in der Steiermark beheimatet Großsteinbach die unter Naturschutz stehende Pflanze. Auf 25 Quadratmeter kommen rund 80 Blumen.
Vor etlichen Jahrzehnten, als es noch viele Wiesen an den Feistritzufern gab, war der Bestand der Blume nicht gefährdet. "Die älteren Großsteinbacher erzählen heute noch, wie sie früher, als sie noch Kinder waren, die Schachblume buschenweise abgepflückt und mit nachhause genommen haben", berichtet Kaufmann.

Nicht nur rot, auch weiß

Heute wäre das undenkbar. Auch wenn in feuchten Jahren zehntausende dieses  eiszeitlichen Reliktes blühen, könne man den vielen hunderten Besuchern, die jährlich zur Blüte nach Großsteinbach pilgern, das Abpflücken des seltenen Gewächses nicht mehr erlauben. Die Schachblume sei auch trotz strenger Schutzbestimmungen sehr gefährdet und daher streng geschützt.
Übrigens: die "Rotzglock´n", wie die Schachblume im Volksmund genannt wird, blüht in Großsteinbach nicht nur in der Farbe rot, sondern auch in weiß. "Die zehn bis fünfzehn Alpino-Schachblumen markieren das Ende der Schachblumensaison", so Kaufmann.

Achtung!

Für alle Besucher gilt: Schauen und fotografieren! Die Schachblume steht unter Naturschutz! Blumen weder abpflücken noch ausgraben. Wer trotzdem nicht auf ein Souvenir verzichten möchte, kann sich die Schachblume auch in Form der eigens kreierten Schachblumenschokolade oder Schachblumenschnitzereien als süße Versuchung mit nach Hause holen.

Wandertag um die Schachblume

Am Sonntag, 8. April 2018 findet wieder der traditionelle Wandertag rund um die Schachblume des USV Großsteinbach statt. Start ist von 7 bis 11 Uhr bei der Kulturhalle Großsteinbach. Von dort geht es 13 Kilometer durch das Naturschutzgebiet und der Umgebung der Schachblumengemeinde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.