16.10.2017, 10:52 Uhr

Hymne für das Wechselland

Mario Hammer und Philipp Luckerbauer bedankten sich bei Stefan Hutz für das Wechsellandlied. (Foto: Leopold Bartsch)

Der Höhepunkt vom „Umiwechs’ln", das in Pinggau stattgefunden hat, war mit Sicherheit die Uraufführung des Wechsellandliedes.

Das Lied wurde vom Musiker Stefan Hutz aus St. Lorenzens am Wechsel komponiert und von den Lehrerinnen und Schülern der Volksschulen Dechantskirchen, Friedberg, Pinggau, St. Lorenzen am Wechsel und Schäffern einstudiert. Die Strophen wurden von den Kindern im Unterricht selbst erarbeitet.

Bei der Aufführung selbst standen 225 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren auf der Bühne des VAZ in Pinggau, was die Räumlichkeit an ihre Grenzen stoßen ließ. Viele Kinder nahmen am Wechselland-Geschichtsquiz teil, das über das LEADER-Projekt „Historischer Weitwanderweg Wechselland“ organisiert wurde.
Den ganzen Tag über wurde ein „umiwechslungsreiches“ Programm für alle Alters- und Interessensgruppen – mit viel Musik und köstlichen Schmankerln, sowie einer Modenschau, einem Tag der Sicherheit und ein umfangreiches Kinderprogramm geboten
Die Organisatoren Mario Hammer und Philipp Luckerbauer blicken auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück und bedanken sich bei den vielen Vereinen und Initiativen für das engagierte Mitwirken beim gemeinsamen Fest der Wechsellandgemeinden. facebook.com/umiwechsln

Foto: Leopold Bartsch
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.