14.09.2016, 10:16 Uhr

In memoriam HR Mag. Dr. Horst Lattinger +

(Foto: KK)
Am 3. September 2016 wurde HR Mag. Dr. Horst Lattinger durch einen tragischen Bergunfall völlig unerwartet aus dem Leben gerissen. Dem gebürtigen Grazer war die pädagogische Laufbahn in die Wiege gelegt, sein früh verstorbener Vater war Schuldirektor in Baumgarten. Ab 1970 unterrichtete Lattinger als Professor am Gymnasium in Hartberg, 1981 wechselte er als Direktor nach Weiz. Von dort kehrte er 1985 als Direktor nach Hartberg zurück. 1987 folgte die Ernennung zum Landesschulinspektor, von 1998 bis 2005 war er amtsführender Präsident des Landesschulrates für Steiermark.
Seine Freizeit widmete er unter anderem als Landeskurator der evangelischen Kirche, als Landesleiter des Jugendrotkreuz und als Gemeinderat in Hartberg der Allgemeinheit. Für sein Engagement wurde er auch vielfach ausgezeichnet. Zu seinen Hobbys zählten laufen (z. B. Graz- und Welsch-Marathon) und Bergwandern.
Horst Lattinger hinterlässt seine Ehefrau Uschi, drei erwachsene Kinder und acht Enkelkinder, mit denen er viel unternahm und auf die er sehr stolz war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.