29.09.2014, 11:24 Uhr

Lagerhäuser entsorgen alte Pflanzenschutzmittel

Um die heimischen Landwirte zu unterstützen, starten viele Lagerhaus-Genossenschaften diesen Herbst eine Entsorgungsaktion für alte Pflanzenschutzmittel. Vom 13. Oktober bis zum 14. November 2014 können Pflanzenschutzmittel und gebeiztes Saatgut an bestimmten Tagen an Lagerhaus-Standorten abgegeben werden. Diese werden in Folge fachgerecht und professionell entsorgt.
„Mit dieser Aktion unterstützen Lagerhäuser die Landwirte bei der fachgerechten Entsorgung von Pflanzenschutzmitteln. Zudem leisten wir mit unserer Initiative einen wichtigen Beitrag für einen bewussten Umgang mit Pflanzenschutzmitteln“, so Christoph Metzker, Bereichsleiter Betriebsmittel der Raiffeisen Ware Austria AG.

Professionelle Entsorgung

Hintergrund für die Aktion, die zum Großteil von den Lagerhäusern finanziert wird, bilden geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen. Gegen einen geringen Entsorgungsbeitrag können Landwirte Pflanzenschutzmittel, die nicht mehr angewendet werden dürfen oder die nicht mehr gebrauchsfähig sind, über das Lagerhaus einfach und professionell entsorgen.

„Im Fokus haben wir insbesondere Pflanzenschutzmittel mit ausländischer Registriernummer oder abgelaufener Aufbrauchfrist. Weiters nehmen wir Saatgut an, das mit nicht mehr registrierten Beizmitteln behandelt wurde, sowie gesäuberte Pflanzenschutz-Leergebinde“, so Metzker. Das Angebot gilt einerseits für die genannten Profi-Produkte und andererseits für Hobby-Produkte aus den Lagerhaus Bau- und Gartenmärkten.

Entsorgungsmobil kommt zu Standorten

Im Rahmen der Initiative fährt ein Entsorgungsmobil vom 13. Oktober bis zum 14. November jeden Tag einen anderen Lagerhaus-Standort in Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und dem Burgenland an. Landwirte können an den jeweiligen Tagen vorbei kommen und Pflanzenschutzmittel bzw. Saatgut im Lagerhaus an die Mitarbeiter im Entsorgungsmobil übergeben.. Diese stammen von einem externen Partnerunternehmen und garantieren die professionelle Entsorgung der übernommenen Waren.

Der Tourplan mit den genauen Abgabezeiten und allen Informationen steht auf der Lagerhaus-Homepage unter http://www.lagerhaus.at/pflanzenschutzmittel-entso...

Hinweis: Beim Transport von Gebinden mit Restinhalten, die als Gefahrgut eingestuft sind, sind die Richtlinien des ADR/Gefahrgutbeförderungsgesetzes einzuhalten. Der Transport mit landwirtschaftlichen Zug- und Arbeitsmaschinen ist von diesen Bestimmungen ausgenommen (Maximalgeschwindigkeit: 40 km/h).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.