22.11.2016, 22:18 Uhr

Leidenschaft für das Sammeln der Originale

Anton Gölles in der Halle der Galerie neben einer Skulptur aus Stahl von Peter Skubic. (Foto: KK)

Eine fließende Vernissage eröffnete die aktuelle Ausstellung in der Galerie Gölles in Fürstenfeld.

Namhafte Künstler wie Herbert Brandl, Günter Brus, Christian Eisenberger, Alfred Haberpointner, Johanna Kandl, Karl Karner, Josef Kern, Ronald Kodritsch, Zenita Komad, Andreas Leikauf, Alois Mosbacher, Raimund Pleschberger, Robert Schaberl, Peter Skubic, Thomas Stimm, Uta Weber, Wolfgang Wiedner und Otto Zitko sind derzeit mit ihren Werken Gegenstand der jüngsten Ausstellung von Anton und Petra Gölles in der Fürstenfelder Galerie Gölles in der Augasse 4. Künstler wie Galeristen eint eines: Die Liebe zum Original. In der seit 2003 bestehenden Galerie Gölles in einem für Kunst wie geschaffenen Vierkanthof mit einer großzügigen Austellungshalle, in der auch großflächige Objekte perfekt in Szene gesetzt werden können, sind nebenExponaten namhafter Künstler der Gegenwartskunst auch Werke vielversprechender neuer Kunstschaffender der jüngsten Entwicklung zu sehen. Neben dem Variantenreichtum der ausgestellten Werke steht dabei der Anspruch auf Qualität im Vordergrund. Die aktuelle Ausstellung kann bis 9. Jänner 2017 von Montag bis Samstag von 09.00 - 19.00 Uhr sowie an Sonntagen nach Voranmeldung besichtigt werden. Info und Kontakt: www.golles.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.