17.09.2014, 09:28 Uhr

Menschenrechtspreis des Landes Steiermark 2014

Bis 3. Oktober können für den Menschenrechtspreis des Landes Steiermark noch Vorschläge eingereicht werden. Mit dem Preis werden Aktivitäten zur Durchsetzung, Entwicklung und Förderung der Menschenrechte sowie Leistungen auf diesem Gebiet im In- und Ausland gewürdigt.
Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird auf Basis des Vorschlages einer Jury und eines entsprechenden Beschlusses der Steiermärkischen Landesregierung vergeben. Bislang haben 26 Steirer beziehungsweise Institutionen den Preis erhalten: unter ihnen die engagierte Friedenskämpferin Maria Cäsar für ihre erfolgreiche Jugendarbeit wider das Vergessen und Verdrängen der nationalsozialistischen Vergangenheit, Harald Krenn, der Begründer der Initiative „Team On", die Menschen in Problemsituationen Zuflucht bietet und der Hospizverein Steiermark. Vorschläge für den Menschenrechtspreis 2014 sind bis 3. Oktober an folgende Adresse zu richten: Landesamtsdirektion, Stabsstelle für Präsidialangelegenheiten und Interne Revision, Hofgasse 15, 8010 Graz, Tel.: 0316-877-4001, Fax: 0316-877-804001; E-Mail: lad@stmk.gv.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.