16.09.2014, 08:07 Uhr

Museum Hartberg lädt zur langen Nacht

Am Samstag, 4. Oktober beteiligt sich auch der Historische Verein Hartberg an der "langen Nacht der Museen" und lädt von 18 bis 1 Uhr früh zu einem interessanten Programm in das Museum Hartberg in der Herrengasse 6 ein.
Programm:
18 Uhr: „Smart for Kids“ - Mag. Liesbeth Horvath bereitet die Sonderausstellung „Vom Rauchzeichen zum Smartphon“ für Kinder auf: Wie haben Menschen vor der Erfindung des Telefons ihre Nachrichten ausgetauscht? Wie war es vor der Nutzbarmachung der Elektrizität?
19.30 Uhr: Stadtführung „Kind für Kinder“: Unser kleiner Nachtwächter Leopold Saurugg führt durch die mittelalterliche Altstadt
19.30 Uhr: Vortrag: Dr. Hans Kirisits, FA für Neurologie und Psychiatrie
„Vom Rauchzeichen zum Smartphon – Auswirkungen der modernen Kommunikationsmittel auf Befinden und Gesundheit des Menschen“
21 Uhr: Buchpräsentation: „Burgenländische Lebensgeschichten“ Peter Liszt liest Rosa Rosenkranz
„Drum bitte, bitte keinen Krieg mehr für die ganze Welt“
22 Uhr: „Die Franzosen in Hartberg“ Ein nächtlicher Stadtrundgang:
OSR Werner Muckenauer erzählt über die Zeit Anfang des 19.Jhdts., als bis zu 6000 französische Soldaten in Hartberg und Umgebung stationiert waren.
23.30 Uhr: Musikalischer Ausklang „Swinging Sax“ mit Mag. Friedrich Borecky Motto: „Ohne Musik soll man nicht schlafen gehen“
Eintritt: Erwachsene € 6.- (Die Karte gilt für alle teilnehmenden Museen der Steiermark) Kinder bis 12 Jahre frei
Karten erhältlich im Museum
Rahmenprogramm: Kulinarische Verführungen Führungen durch das Museum
Tel.: 03332/66001; E-Mail: museum@hartberg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.