18.11.2017, 16:45 Uhr

Musikkapelle ließ den Jubiläums-Bock springen

Die Pöllauer Musiker luden bereits zum 30. Bockbieranstich in den Keller des Schlosses Pöllau.

Der Bockbier-Anstich der Musikkapelle Pöllau im Keller des Schlosses war auch heuer wieder Höhepunkt des Leopoldikirtags. Musikalisch wurden die Besucher mit den „Safentaler Musikanten“ (Abordnung der Musikkapelle Pöllau) und dem Musikverein St. Magdalena sowie „Feuer & Eis“ unterhalten.

Als Ehrengäste für den Jubiläums-Anstich, der heuer bereits das 30. Mal stattfand, konnten Landtagsabgeordneter Hubert Lang, Hausherr Bürgermeister Johann Schirnhofer, Vizebürgermeister Josef Pfeifer sowie als Vertreter der Brauerei Murauer Gerhard Maierhofer begrüßt werden, die gemeinsam mit Festobmann Viktor Weißenberger und dem Obmann der Musikkapelle Pöllau Hannes Ofenluger den Bock springen ließen. Und einstimmig hieß es dann wieder: „Der Bock ist da!“ Als Beitrag zur Regionalität wurde heuer auch erstmalig Bier der Brauerei Gratzer aus Obertiefenbach angeboten, das sich bei den Gästen größter Beliebtheit erfreute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.