20.11.2016, 08:34 Uhr

Musikkapelle Pöllau ließ den Bock springen

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde der traditionelle Bock in Pöllau angestochen.
Der Bockbier-Anstich der Musikkapelle Pöllau im Keller des Schlosses war auch heuer wieder Höhepunkt des Leopoldikirtags. Musikalisch wurden die Besucher mit den „Safentaler Musikanten“ (Abordnung der Musikkapelle Pöllau) und dem Musikverein Stubenberg sowie Feuer & Eis unterhalten. Als Ehrengäste für den Anstich fanden sich die LAbg. Hubert Lang, Hausherr Bgm. Johann Schirnhofer, sowie die Vzbgm. Josef Pfeifer und Günter Golec ein, die gemeinsam mit Festobmann Hannes Ofenluger und dem Obmann der Kernstock-Kapelle Pöllau Christian Kular den Bockbier-Anstich vornahmen. Auch die weitgereisten Freunde aus Altach (Vorarlberg), die sich heuer bereits zum 22. Mal zum Bockbieranstich in Pöllau einfanden,stimmten ein in den Chor: „Der Bock ist da!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.