10.01.2018, 08:34 Uhr

„Omega“ schloss erfolgreiches Jahr ab

Bei „Omega“ feierte man einen erfolgreichen Jahresabschluss 2017. Mehr Bilder auf www.woche.at (Foto: KK)

Seit neun Jahren unterstützt der Verein Omaga mit dem AMS Migranten bei der Integration.

Im Rahmen eines Festaktes feierte der Verein „Omega“, der Migranten bei der Integration unterstützt, im Stibor Center in Hartberg den Jahresabschluss 2017. Dazu konnte Moderatorin Birgit Neuhauser „Omega“ Projektleiterin Sadika Kostmann, Geschäftsführerin Nicola Baloch, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, AMS Hartberg/Fürstenfeld Leiter Herbert Paierl, AMS Abteilungsleiter Günter Müller, der für die Kursbetreuung bei „Omega“ zuständig ist, und Vizebürgermeister Herwig Matejka begrüßen. Vorerst stellten zwei Migranten ihre Heimatländer Ghana und Syrien vor, ehe Projektleiterin Sadika Kostmann 28 MigrantInnen die Abschlusszeugnisse für die absolvierten Deutschkurse und das Projekt „Ein-leben“ überreichte. Insgesamt schlossen bei „Omega“ im abgelaufenen Jahr mehr als einhundert Migranten Deutschkurse positiv ab. Sehr viele davon konnten bereits auf dem österreichischen Arbeitsmarkt Fuß fassen. „Die Kenntnis der deutschen Sprache ist Grundlage für eine erfolgreiche Integration und Eingliederung in den Arbeitsprozess“, erklärte AMS Leiter Herbert Paierl. Den Abschluss bildete ein multikulturelles Büffet, das von den Migranten gestaltet wurde. Neue Deutsch Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene sowie ein neues Projekt „Ein-leben“ sind bereits wieder im Laufen. Nächste Möglichkeit zum Einstieg gibt es Anfang April, Anmeldungen dazu sind ab sofort unter 03332/61227 (Omega) und 03332/62602 (AMS) möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.