06.09.2016, 02:07 Uhr

Pfiat di Gott, liabe Olma

Die Halterleut mit ihren aufgekranzten Almvieh vor der Vorauer Schwaig am Niederwechsel
So hieß es traditionell am 1. Samstag im September wieder für die beiden Almhalter Stefan und Dominique Pichlbauer auf der Vorauer Schwaig, die mit ihren Helfern die 176 Rinder und 12 Pferde vom Niederwechsel zur Vorauer Schwaig abtrieben, wo viele Besucher und die 17 Auftreiber bereits auf ihr wohlgenährtes Almvieh warteten. Die Leittiere wurden natürlich nach altem Brauch aufgekranzt, da wieder alle Tiere, die aufgetrieben wurden, gesund von der Alm heim kam.
19 Kälber wurden auf der Alm gerboren.
Die Almbradler unterhielten die vielen Besucher, die zum Almabtrieb auf die Vorauer Schwaig gekommen waren, mit flotten Liedern und Weisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.