05.04.2017, 14:36 Uhr

Sattes Plus für die Marktgemeinde

Im Sitzungssaal des Marktgemeindeamts wurde der Abschluss 2016 diskutiert und beschlossen. (Foto: KK)

300 Seiten umfasst der Ilzer Rechnungsabschluss 2016, dem ÖVP und SPÖ die Zustimmung erteilten.

Bei der jüngsten Sitzung des Ilzer Gemeinderates präsentierte Bürgermeister Rupert Fleischhacker dem Plenum den Rechnungsabschluss der Marktgemeinde Ilz für das Haushaltsjahr 2016. Nach der Überprüfung durch die Bezirkshauptmannschaft und durch den Prüfungsausschuss basierte die wirtschaftlich von Umsicht und Sorgfalt getragene Haushaltsführung der Kommune die Instanz mit mehrheitlicher Zustimmung.

790.000 Euro Überschuss

Insgesamt umfasst der Finanzrahmen in Ilz in beiden Haushalten Einnahmen von 12,76 Millionen Euro und Ausgaben von 12,11 Millionen Euro. Im ordentlichen Haushalt schlugen sich ausgabenseitig 9,63 Millionen Euro und einnahmenseitig 9,84 Millionen Euro zu Buche. In den außerordentlichen Haushalt flossen bei Ausgaben von 2,47 Millionen Euro auf der Einnahmenseite 2,92 Millionen Euro in den Topf. Bemerkenswert ist, dass die Finanzgebarung der Kommune aus den Jahren 2015 und 2016 einen Soll-Überschuss von knapp 800.000 Euro sowie einen Kassenbarbestand von über 800.000 Euro aufweist. Die Kommunalsteuereinnahmen kletterten auf 2,48 Millionen Euro, die Ertragsanteile betrugen im Vorjahr 2,57 Millionen Euro. Zudem gelang es Fleischhacker, 233.000 Euro an Zuweisungen vom Land Steiermark für den drei Jahre zurückliegenden Umbau des Pfarrkindergartens im Nachhinein nach Ilz zu holen.
"Die Eckpfeiler unseres Budgets sind ein sattes Plus. Wir dürfen als Gemeinde auf dieses Ergebnis stolz sein, auch wenn es nicht immer leicht war", dankte Rupert Fleischhacker dem Team der Marktgemeinde für das Engagement. Dem Dank des Bürgermeisters an die Mitarbeiter schloss sich Gemeindekassier und SPÖ-Vorstand Klaus Konrad an. "Eine Gemeinde in unserer Größenordnung kann nur mit Vertrauen geführt werden", berichtete Konrad, dass 8.641 Belege an den Bürotischen des Marktgemeindeamtes ordnugnsgemäß bearbeitet wurden.
Der 2. Vizebürgermeister August Friedheim von der Gemeindeliste und seine Fraktionskollegen stimmten dem Antrag aufgrund der erst an Ort und Stelle augenscheinlich gewordenen Kostenabweichungen gegenüber vorangegangenen Gemeinderatsbeschlüssen - bei einigen Straßenbaulosen beispielsweise - nicht zu. An der Korrektheit des Zahlenwerks gab es auch vom Team Friedheim keine Zweifel.

Rechnungsabschluss 2016 der Marktgemeinde Ilz:

OH: Einnahmen von 9.838.819,96 Euro, Ausgaben von 9.634.220,72 Euro.
AOH: Einnahmen von 2.922.125,88 Euro, Ausgaben von 2.471.416,92 Euro.
Soll-Überschuss: 790.051,30 Euro, Kassastand: 803.943,92 Euro
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.