09.10.2014, 18:29 Uhr

St. Johann heizt umweltfreundlich ein

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde das neue Heizwerk in St. Johann in der Haide eröffnet.

Im Rahmen eines Anheizfestes wurde das fünfte Nahwärmeheizwerk seiner Bestimmung übergeben.

Die Wohnbauinitiativen im ehemaligen Waldhotel Konrad (24 Wohnungen) und im Föhrenhof (38 Wohnungen in Planung) haben zur Errichtung des bereits fünften Heizwerks in St. Johann in der Haide notwendig geführt. Bioenergie St. Johann-Obmann Franz Gmeiner freute sich zur offiziellen Eröffnung zahlreiche Ehrengäste, an der Spitze die LAbg. Wolfgang Böhmer und Anton Kogler sowie Bgm. Günter Müller begrüßen zu können.
Das Heizwerk verfügt über eine Gesamtleistung von 350 kW und ist mit einer Doppelkesselanlage für den Winter- und Sommerbetrieb ausgestattet. Franz Gmeiner dankte allen Beteiligten, die zur erfolgreichen Realisierung beigetragen haben. Bgm. Müller betonte die Bedeutung der Nahwärme für den Klimaschutz und die regionale Wertschöpfung. Mit der neuen Anlage können rund 70.000 l Heizöl pro Jahr eingespart werden.
Gesegnet wurde die Anlage von Pfarrer Mario Brandstätter, für die musikalische Umrahmung sorgte das Ringkogl Trio.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.