09.06.2017, 09:59 Uhr

Straßenbauprojekte im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld

Von Leitersdorf bis zum Kreisverkehr Bad Waltersdorf erfolgt ein kompletter Neubau der Fahrbahn und des Geh- und Radweges.

3,8 Millionen Euro fließen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in den Straßenbau. Die WOCHE weiß, wo in der Region in den nächsten Wochen kein Stein auf dem anderen bleibt.

Jüngst fertiggestellt wurden die Linksabbieger-Spur bei der Baumschule Loidl in Kaindorf sowie die Sanierung der L443, Neudaubergstraße bis Badbrücke in Neudau. Doch an sieben weiteren Stellen des Straßennetzes im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld wird derzeit gebaut. Knapp vier Millionen Euro nehmen das Land Steiermark und die zuständigen Gemeinde dafür in die Hand.
Die WOCHE hat sich bei der Baubezirksleitung Oststeiermark informiert, wo im Bezirk kein Stein auf dem anderen bleibt.

Großprojekte

Größtes Projekt mit rund 1,4 Millionen Euro ist die Sanierung der L 401 Hartbergerstraße von Bad Waltersdorf nach Leitersdorf. "Von der Ortsausfahrt Leitersdorf bis zum Kreisverkehr Bad Waltersdorf erfolgt ein totaler Neubau. Ab dem Kreisverkehr bis zum Ortsbeginn Bad Waltersdorf wird die Fahrbahn saniert und der Geh- und Radweg neu errichtet", weiß Referatsleiter Günther Gaugl vom Referat Straßenbau und Verkehrswesen. Während der Asphaltierungsarbeiten erfolgt die Umleitung großräumig. Die Zufahrt zu den Thermen ist weiter gegeben. Vorläufiges Bauende ist Ende November. Rund 900.000 Euro investiert man in die Sanierung der Ortsdurchfahrt Ebersdorf, wo auf einer Strecke von 1,5 km neben Gehsteig und Engstellen im Ort, auch die Fahrbahn für eine Begegnung durch zwei LKWs ausgebaut werden. Auch hier wird bis Bauende Anfang November großräumig umgeleitet.

Sicherheit für Fußgänger

Auf der B54 der Wechselbundesstraße kommt es durch den Neubau der Brückenunterführung Kaibing auf km 91,700 ab Ende Juni bis Ende Oktober ab den Kreisverkehr Hartl zur großräumigen Umleitung über die L414 und L409. Unter Aufrechterhaltung des Verkehrs mit kurzen Wartezeiten läuft die Brückensanierung auf der B54 in Rohrbach noch bis Ende Juli. Ab August rollen bei der KVA Winzendorf auf der L406 Schloffereckstraße die Bagger an. Hier werden die beiden Bushaltestelle neu adaptiert, die Geh- und Radwege verbreitert und eine Querungshilfe mit Aufstandsfläche gebaut. Bis Spätherbst sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
Auf einer Gesamtlänge von 6,5 km werden DDK (Dünnschichtdecken kalt) auf der B54 (Bereich Dechantskirchen), L401, L405 und L415 aufgetragen. Mit den Fräsarbeiten wurde bereits begonnen.

Weitere Baustellen im Bezirk

- L432, Rabenwaldstraße: derzeit unter Aufrechterhaltung des Verkehrs, Brückensanierung und Asphaltierung bis Ende Sept.
- L446, Lungitztalstraße, Anschluss Fersten: Gehsteigverlängerung und Fahrbahnsanierung. Keine Verkehrsbehinderung. Fertigstellung Juli 2017.
- L411, Lafnitztalstraße: Asphaltsanierung, Start Mitte Juni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.