06.07.2017, 08:57 Uhr

Swingtastischer Sommer in der Thermenhauptstadt

Es swingt wieder in Fürstenfeld! Vom 16. bis 28. August geht zum zweiten Mal das Dixieland- und Swingfestival in der Thermenhauptstadt über die Bühne. (Foto: Raggam Photography)

Ragtime, Dixieland und "Beserlswing" von 65 internationalen Künstlern erwarten die Besucher beim zweiten Dixieland- und Swingfestival in Fürstenfeld.

Im August geben sich in Fürstenfeld heuer zum zweiten Mal internationale Stars der traditionellen Jazzmusik die Türklinke in die Hand: Vom 18. bis 26. August 2017 geht im Steirischen Thermenland Österreichs einziges Dixieland- und Swingfestival über die Bühne. Zwölf besondere Acts aus fünf Nationen mit insgesamt 65 internationalen Künstlern sind vertreten. Durch die inhaltliche Konzentration auf die Anfänge der Jazzmusik von ca. 1900 – 1930 nimmt dieses steirische Festival eine besondere Stellung unter den Österreichischen Festivals ein.

Wer steht heuer auf der Bühne?

Die internationalen Beiträge kommen dieses Jahr aus Deutschland, Slowenien, Ungarn und Japan. Großstadtflair bringen die jungen, besonders kreativen und bereits mit Kultstatus behafteten "Dizzy Birds" (26.8) aus Berlin. Die "Hot Jazz Band" (23.8.) aus Budapest wurde engagiert, weil sie zu Recht als die beste Dixielandband Europas bezeichnet wird. Die Slowenische Band "The Knights of Rhythm" (26.8.) zählt europaweit zu den gefragtesten „Tanzkapellen“ auf Lindy Hop-Socials.

Headliner aus der Steiermark

Headliner dieses Festivals sind "Marina & The Cats" (24.8.). Die Steirerin Marina Zettl hat mit Beserlswing und faszinierender Stimme den Durchbruch geschafft. Mit der "Royal Garden Jazz Band" (23.8.) werden seit langem erfolgreiche Ur-Väter des heimischen Dixieland begrüßt.
Das elfköpfige Ensemble "Eddie Luis & die Gnadenlosen XL" (25.8.) und die "St. Barbara Dixielanders" (26.8.) aus dem Mürztal haben bereits im Vorjahr die Herzen des Publikums erobert und wurden dem Publikumszuspruch entsprechend wieder engagiert. Die blutjunge Ungarin Dóra Wohner wurde beim Festival 2016 im Rahmen einer Session entdeckt und gastiert heuer mit dem "Dóra Wohner Quartett" (25.6.).
Festival-Veranstalter Johannes Hödl und der musikalische Leiter des Festivals, Ádám Ladányi, sind mit ihrem "Streetview Dixieclub" (24.8.) dabei.

Ragtime-Schwerpunkt

Neu ist der Klavier-Schwerpunkt im Geiste eines Scott Joplin. Nach jedem Konzertabend gastiert im Braugasthaus Fürstenbräu ein Ragtime-Pianist im Rahmen einer After Show-Show: Nobuo Watanabe (JPN), Mátyás Barta (HU) und der Steirer Michael Hortig sind die Proponenten dieser Reihe und pflegen auch den Stride. Der Stride-Style entstand in den 1920er Jahren in Harlem mit einem Schwerpunkt auf Improvisation und Virtuosität.


Lindy Hop-Workshops

Zwei Lindy Hop-Tanzworkshops runden das Programm ab. Der Beginner Workshop mit Julia Seyss-Inquart und Michael Unterberger richtet sich an alle, die mit Lindy Hop starten oder Basiskenntnisse auffrischen möchten (keine Vorkenntnisse notwendig). Der Intermediate/Advanced Workshop mit Petra Robek und Janez Sepetavc aus Ljubljana ist für alle richtig, die mindestens eineinhalb Jahre regelmäßig Lindy Hop tanzen und die Basics schon sehr sicher beherrschen.
Anmeldungen sind direkt unter registrierung@thelindycats.at möglich.

Tickets

Die Ticketpreise für die einzelnen Veranstaltungen liegen zwischen 14 und 21 Euro, der Festival-Pass kostet je nach Kategorie zwischen 38 und 57 Euro. Die beiden Veranstaltungen am 26. August können bei freiem Eintritt besucht werden. Mit Ausnahme des Hauptplatzkonzertes der "Dizzy Birds" am 26. August um 10:30 Uhr finden alle Veranstaltungen zumindest alternativ unter Dach und daher bei jedem Wetter statt.
Tickets gibt es bei Ö-Ticket, beim Tourismusverband Fürstenfeld und an der Abendkasse.

Informationen

Weitere Infos auf: www.dixiefestival-fürstenfeld.com oder beim
Tourismusverband Fürstenfeld unter 03382/55470, tourismusverband@fuerstenfeld.at, oder www.thermenhauptstadt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.