20.03.2017, 15:45 Uhr

Unsere Musikerelite trägt Gold

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gratulierte den erfolgreichen Jungmusikern aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. (Foto: steiermark.at/Fischer)

Neun Musiker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld absolvierten das Leistungsabzeichen in Gold.

Insgesamt 2.238 Musiker haben im Vorjahr die Prüfung zum Musikerleistungsabzeichen absolviert. Die besten Musiker der Steiermark wurden im Rahmen eines Festaktes von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Aula der Alten Universität in Graz ausgezeichnet. Im Vorjahr schlossen 154 Absolventen die Prüfung mit dem Abzeichen in Gold ab. Darunter waren 148 Jungmusikerleistungsabzeichen, die man bis zum vollendeten 30. Lebensjahr erwerben kann, und sechs Musikerleistungsabzeichen, die ab dem 31. Lebensjahr erworben werden können. Auch neun Musiker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld freuten sich über ein Jung- bzw. Musikerleistungsabzeichen in Gold – und zwar Martina Bauer (Musikverein Schölbing), Michael Berger (MV St. Jakob im Walde), Katrin Ehrenhöfer (Trachtenkapelle St. Lorenzen am Wechsel), Magdalena Glatz und Tanja Reitgruber (Stadtkapelle Friedberg), Alfred Goger (Trachtenkapelle Ebersdorf), Margareta Kern (MV Wenigzell), Paul Kogler (Musikkapelle Eichberg) und Lisa Muhr (MV Lafnitz).
In seiner Eröffnungsansprache hob LH Hermann Schützenhöfer die Leistungen der Musikerinnen und Musiker hervor: „Als zuständiger Referent für die Blasmusik ist mir die Förderung der Jugend ein besonders großes Anliegen. Mit einem Jugendanteil von über 50 Prozent ist die steirische Blasmusik eine wichtige Zukunftsbewegung, die tief in der Bevölkerung verankert ist. Dabei ist die Blasmusik ein wichtiges Bindeglied in den Gemeinden und für viele Menschen Wegbegleiterin bei freudigen und traurigen Anlässen. Dieser Empfang soll symbolisch die Wertschätzung des Landes für die Leistungen der steirischen Musiker ausdrücken. Ich gratuliere allen Absolventen sehr herzlich, sie haben eine grandiose Leistung vollbracht."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.