13.06.2016, 09:35 Uhr

"Unterwegs" durch die lange Nacht

Schwungvoll durch die Nacht: Mit der Musikgruppe "Unterwegs" ging die Lange Nacht der Kirchen in Fürstenfeld über die Bühne. (Foto: Aribert Wendzel)

Zur "Langen Nacht der Kirchen" gastierte die Grazer Musikgruppe "Unterwegs" in der evangelischen Heilandskirche in Fürstenfeld.

Texten die berühren und nachdenklich machen lauschten die zahlreichen Besucher beim Konzert der Gruppe "Unterwegs" im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen in der evangelischen Heilandskirche Fürstenfeld. Am Programm standen deutsche, aber auch englische bluesig/rockigen Akustik-Pop-Lieder mit einer Prise Swing und jazzigen Elementen, die zum größten Teil aus der Feder des Bandleaders Martin Oswald stammen.
Das der Funken von den KünstlerInnen bald sehr schnell aufs Publikum übersprang, erkannte man an Zehen, die wippten, an Finger, die schnippten und an begeistertem Applaus.
Sehr gut kamen beim Publikum auch die auf einer großen Leinwand projizierten Bilder an, die von Heiterkeit, über Urlaubsstimmung bis hin zu Ehrfurcht vor Gottes Schöpfung unterschiedlichste Emotionen vermittelten.
„Jeder Song trägt eine kleine Predigt in sich, mit vielen Gedanken, die wir getrost als frohe Botschaft mit nach Hause nehmen dürfen", resümierte Kurator Aribert Wendzel.
Im Anschluss an das Konzert gab es kleine Stärkung durch Presbyter Hans Nöst und seinem Team, bevor mit einer Abendmeditation, geleitet von Pfarramtskandidatin Sandra Böhm, die Langen Nacht der Kirchen in Fürstenfeld einen würdigen Abschluss fand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.