08.04.2017, 17:29 Uhr

Grüne wählten ihre neue Bezirksvertretung

(Foto: Stefan Samonig)

Gerhard Kothgasser als Bezirkssprecher wiedergewählt, Liesbeth Horvarth ist Stellvertreterin.

Bei der Bezirksversammlung der Grünen Hartberg-Fürstenfeld wurde Gerhard Kothgasser einstimmig als Bezirkssprecher bestätigt. „Ich bedanke mich für die große Zustimmung und freue mich darauf, weitere Ideen und Projekte für den Bezirk umzusetzen“, so Kothgasser in einer ersten Reaktion. Ebenfalls einstimmig fiel die Wahlentscheidung zugunsten der Bezirkssprecherstellvertreterin Liesbeth Horvarth: „Das erhaltene Vertrauen motiviert mich zusätzlich. Unser Ziel ist es, den Bezirk grüner zu machen und neue engagierte Grüne Gruppen, in Gemeinden, in denen wir noch nicht vertreten sind, aufzubauen.“
Themen, bei denen für Kothgasser und Horvath noch stärker eine Grüne Handschrift zu spüren sein soll, sind im speziellen der öffentliche Verkehr und die Abwanderung aus der Region: „Mobilität ist für uns ein zentraler Faktor. Irrsinnig viele Menschen müssen zu ihren Arbeitsplätzen pendeln und sind mehr oder minder auf das Auto angewiesen. Das heißt natürlich, dass das Verkehrsproblem auch ein großes Umweltproblem ist, weil die Alternativen nicht vorhanden sind.“ Neben dem Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel sollen zudem wichtige Ausbildungsstätten, wie zum Beispiel die Berufsschule Hartberg, erhalten bleiben. „Wir müssen den Bürgern Perspektiven bieten, ansonsten werden wir das Problem der schrumpfenden Gemeinden nicht in den Griff bekommen“, so Kothgasser abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.