15.12.2017, 14:18 Uhr

Lukas Schnitzer zum Bundesobmann-Stellvertreter gewählt

Sebastian Kurz, Lukas Schnitzer, und der neue Bundesobmann Stefan Schnöll (v.l.). (Foto: KK)

Beim 26. Ordentlichen Bundestag der Jungen ÖVP in Korneuburg wurde der steirische Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer zum Bundesobmann-Stellvertreter gewählt.

Im Rahmen des Bundestages wurde mit Stefan Schnöll, der nach 9 Jahren Sebastian Kurz als Bundesobmann folgt, eine neue Spitze gewählt. Auf Wunsch von Sebastian Kurz wurde Lukas Schnitzer 2012 in der Steiermark Landesobmann. 2015 holte Kurz Schnitzer als Stellvertreter in sein Team. Damit bekleidete nach 6 Jahren wieder ein Steirer das wichtige Amt des Bundesobmann-Stellvertreters der Jungen ÖVP.
„In den vergangenen Jahren an der Seite von Sebastian Kurz ist es uns gelungen, dass wir uns nicht mit uns selbst beschäftigen, sondern Politik machen, um in unserem Land etwas weiter zu bringen. Wir wollen zukünftig ein lebenswertes Österreich vorfinden, da muss jeder seinen Beitrag leisten“, beschreibt Schnitzer seine Motivation sich auf Bundesebene weiterhin stark zu engagieren. Die starke und langjährige Achse zu Kurz und Schnöll gilt es weiterhin für die steirischen Interessen zu nutzen.

Klares Bekenntnis zu einer umfassenden Sicherheitspolitik

Inhaltlich betonte Schnitzer in seiner Rede am Bundestag vor 600 Delegierten die Wichtigkeit einer umfassenden Sicherheitspolitik für Österreich. Die Eindrücke des Jahres 2015 haben gezeigt, wie wichtig die Stärkung der Exekutive und des Bundesheeres für unser Land sind. Schnitzer, als ehemaliger Absolvent des Militärrealgymnasiums an der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt, gab auch ein klares Bekenntnis zur umfassenden Landesverteidigung ab. „Wir müssen alles für eine Stärkung des Österreichischen Bundesheeres, eines starken Miliz-Systems und zur Attraktivierung des Grundwehrdienstes unternehmen. Dafür werde ich auf Bundesebene agieren“, zeigt sich Schnitzer kämpferisch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.