30.06.2017, 07:20 Uhr

Neos: Dominik Berghofer kandidiert für die Nationalratswahl

Dominik Berghofer kandidiert für die Nationalratswahl.

Öffentliche Online-Wahl entscheidet über Listenplatz.

Bis einschließlich Dienstag 4. Juli läuft die öffentliche Online-Vorwahl der Neos. Der Hartberger Neos-Gemeinderat kämpft um einen guten Listenplatz für die Nationalratswahl im Oktober. Alle Österreicher können sich für die Online-Vorwahl auf vorwahl.neos.eu registrieren und die Reihenfolge der Neos-Liste mit über 100 Kandidaten mitbestimmen.
„Im Parlament werde ich mich für ein starkes Europa einsetzen. Europa muss uns Bürgern gehören und nicht den Nationalstaaten. Ich will dass die Stimme der Bürger in Europa entscheidet und nicht die Stimmen der 28 Regierungschefs. Viele Zustände, von Finanzkrisen bis zum Flüchtlingsthema, wären längst gelöst, gäbe es eine echte europäische Regierung statt nationalstaatlichen Machtspielchen“, so der Hartberger Europagemeinderat Dominik Berghofer.
„Darüber hinaus setze ich mich für ein faires Pensionssystem ein, damit auch meine Generation noch eine Pension bekommt“, ergänzt der 25-Jährige. Im ersten Drittel reihen alle für die Nationalratswahl wahlberechtigten Österreicher online die Neos-Kandidaten. Im zweiten Drittel reiht der erweiterte Neos-Vorstand die Kandidaten und im dritten Drittel reihen die Neos-Mitglieder die Neos-Kandidaten. Die Summe der vergebenen Punkte entscheiden über die endgültige Platzierung auf dem Wahlzettel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.