23.09.2014, 08:22 Uhr

Stadion beschäftigt Gemeinderat

Der TSV Egger Glas Hartberg steht im Mittelpunkt einer Sondergemeinderatssitzung. (Foto: GEPA pictures)

Am 9. Oktober findet in Hartberg eine Sondergemeinderatssitzung statt.

Mithilfe eines Dringlichkeitsantrages wollten die Hartberger Grünen & Unabhängingen in der ersten Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause den geplanten Umbau des Stadions Hartberg – mittlerweile ja die Profertil Arena Hartberg – zum Thema machen. Inhalt: Die Sanierung bzw. den Um- und Ausbau mit einem Volumen von rund 1,45 Millionen Euro so lange auszusetzen, bis der „sportliche und ökonomische Verbleib in der Erste Liga wahrscheinlich erscheint.“
Da konnte sich Bgm. Karl Pack einen Seitenhieb nicht verkneifen: „Die Formulierung 'wahrscheinlicher Verbleib' ist mehr als ungenau, das kann sich auch noch in der letzten Meisterschaftsrunde entscheiden.“
Inhaltlich kam der Hartberger Bürgermeister den Grünen zuvor: „Die Causa Stadion Hartberg wird in einem eigenen Finanzausschuss am 8. Oktober bzw. in einer Sondergemeinderatssitzung am 9. Oktober beraten. Aus unserer Sicht ist es notwendig dieses Thema genau zu analysieren und die Beschlussfassung neu zu behandeln. Auch der Dringlichkeitsantrag der Grünen wird dort miteinfließen.“
Ob die Sondergemeinderatssitzung am 9. Oktober öffentlich oder nicht öffentlich ist, soll am 1. Oktober im Stadtrat diskutiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.