09.01.2018, 08:11 Uhr

Starke Achse für die Jugend

Politische Achse rund um JVP-Bundesobmann NR Stefan Schnöll (3.v.r.), Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer (2.v.l.) und Bgm. Stefan Hold (r.).

Der neue JVP-Bundesobmann Stefan Schnöll war in Hartberg zu Gast.

Die Bündelung aller politischen Ebenen – Bund, Land und Gemeinden – ist das Ziel der Initiative „Unser Österreich. Unsere Steiermark. Unsere Gemeinden.“, die von JVP-Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer gemeinsam mit JVP-Bundesobmann NR Stefan Schnöll, NR Martina Kaufmann und Bgm. Stefan Hold (Waldbach-Mönichwald) in Hartberg vorgestellt wurde. „Wir wollen die Interessen unserer Region noch schneller und stärker an die Verantwortlichen im Parlament weitertragen, um eine starke politische Achse für ein zukunftsfittes Hartberg-Fürstenfeld zu schaffen“, so Schnitzer.

Die Chancen nutzen

Inhaltlich will sich LAbg Schnitzer unter anderem auf die Breitbandausbau und Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten in der Region konzentrieren, erklärtes Ziel ist es, die Anzahl der ÖVP-Gemeinderäte im Bezirk – derzeit 62 – bei der nächsten Wahl im Jahr 2020 zu erhöhen. Bgm. Stefan Hold will sich vor allem für Verbesserungen im öffentlichen Verkehr und die Aufrechterhaltung der ärztlichen Versorgung stark machen. NR Kaufmann will sich vor allem für einen Ausbau der Kinderbetreuung und eines zweiten verpflichtenden Kindergartenjahres für Kinder, die Aufholbedarf haben, stark machen. Durchwegs Forderungen, die bei JVP-Bundesobmann Schnöll auf offene Ohren stoßen. „Die JVP ist im Parlament politisch besser aufgestellt, denn je; diese Chance gilt es zu nutzen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.