01.04.2017, 11:46 Uhr

Slowenische Pilgermesse im Stift Vorau

Msgr. Alojz Uran, Erzbischof von Laibach motivierte die Pilger im Besonderen
Im Rahmen ihrer dreitägigen Pilgerreise besichtigten nicht weniger als 300 Pilger aus Slowenien das Augustiner Chorherrenstift Vorau. In einer herzlichen Begrüßungsrede betonte Propst Rechberger die gute gemeinschaftliche Beziehung zwischen der Steiermark und Slowenien, wobei der gemeinsame Glaube über Jahrhunderte hinweg im Besonderen verbindend hervorzuheben ist. Als Programmhöhepunkt zelebrierten sechs slowenische Priester eine Messe in slowenischer Sprache, wobei als Hauptzelebrant niemand Geringerer als Msgr. Alojz Uran, Erzbischof von Laibach gewonnen werden konnte. Ebenfalls sehr harmonisch und feierlich wurde die Messe vom Stiftsorganisten Gerhard Filsegger, gemeinsam mit einer slowenischen Organistin musikalisch begleitet. Beeindruckend war auch die perfekte Organisation, geleitet von Frau Alenka Glavan, was vor allem Manfred Glößl, dem Portier des Stiftes Vorau die Organisation vor Ort wesentlich erleichterte. Sichtlich beeindruckt vom Stift Vorau, seelisch gestärkt und bestens gelaunt, fuhren die Pilger danach mit 6 Bussen nach Eisenstadt, ihrem nächsten Pilgerziel weiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.