08.09.2014, 07:19 Uhr

Auswärtssieg von Lafnitz

Christoph Gschiel brachte Lafnitz bereits nach vier Minuten in Führung. (Foto: KK)

Mit einem 4:2 Erfolg in Wolfsberg landete der SV Licht Loidl Lafnitz den ersten Auswärtssieg der Saison.

Es war ein Blitzstart des SV Licht Loidl Lafnitz, denn nach 16 Minuten lag man mit 3:0 voran. Christoph Gschiel schoss die Oststeirer mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze in Führung (4.). Wolfgang Waldl erhöhte mit einem 20-Meter-Kracher auf 2:0 (14.) und Christoph Friedl schob nach einem Stanglpass das Leder zum 3:0 ins Netz (16.). Von diesem Schock erholten sich die Hausherren erst, als Florian Rabensteiner auf 1:3 verkürzen konnte (49.). Nach einer Unachtsamkeit in der Lafnitz Abwehr gelang Marcel Stoni der Anschlusstreffer zum 2:3 (63.). Nun wäre es für die Mannschaft von Trainer Christian Waldl fast nochmals eng geworden, denn Stefan Stückler traf mit einem Kopfball nur die Latte ((88.). Schließlich fixierte Daniel Rossmann in der Nachspielzeit den 4:2 Endstand und damit den so heiß ersehnten „Dreier“ für die Oststeirer. Licht Loidl Lafnitz empfängt am kommenden Samstag, 13. September, um 19 Uhr den SAK Klagenfurt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.