08.10.2014, 09:23 Uhr

Erfolgreicher Abschluss für Kadan

Ursula Kadan sprintete im Gesamtweltcup noch auf Rang 31. (Foto: KK)

Die Fürstenfelderin Ursula Kadan schloss die Saison beim Weltcupfinale in der erfolgreich Schweiz ab.

Im Schweizer Städtchen Liestal nahe Basel wurde die internationale OL-Saison mit der letzten Weltcup-Runde beschlossen.
Über die Mitteldistanz ging der vorletzte Weltcupbewerb in Szene, einen Tag später folgte das große Weltcup-Finale in Form eines Sprintwettkampfs, bei dem nur die besten 40 Anwesenden starten durften. Dabei wurden doppelte Weltcup-Punkte vergeben.
Verpatzter Start
Für Ursula Kadan (OC Fürstenfeld) lief es nach einem mehr als verpatzten Start mit mehr als einer Minute Zeitverlust bis zum ersten Posten sehr gut. Sie belegte über die Mitteldistanz dann noch Platz 37 und holte vier Weltcup-Punkte. Aufgrund der guten Ergebnisse bei EM und WM war ihr Start im abschließenden Sprintbewerb trotzdem ungefährdet. Auch dort lief es zu Beginn nicht ganz nach Wunsch. Vom Start weg orientierte Kadan zu Posten zwei statt zu Posten eins und bemerkte ihren Fehler erst unterwegs, sodass sie einen kleinen Umweg in Kauf nehmen musste. Davon ließ sie sich jedoch nicht erschüttern und lief mit einem ansonsten sehr starken Rennen trotzdem noch auf den 18. Platz. So sicherte sich die Fürstenfelderin bei der letzten Gelegenheit zusätzliche 46 Weltcup-Punkte und katapultierte sich im Gesamtweltcup von Platz 43 auf Platz 31 nach vorne. Das ist eine weitere persönliche Bestleistung in diesem ohnehin schon erfolgreichen Jahr.
„Der Weltcup ist somit zu Ende, nun geht es in Schottland beim "Race the Castles" aber noch um Weltranglistenpunkte. Danach wird die österreichische Rangliste mit den letzten beiden Austria Cups beschlossen und geht es in die wohl verdiente Übergangspause“, freut sich Kadan über eine äußerst erfolgreiche Saison.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.