19.09.2014, 10:50 Uhr

FF Sparberegg bei der Staats- u. Weltmeisterschaft

Die "Plank-Brüder" waren bei den Feuerwehr-Staats- und Weltmeisterschaften erfolgreich. (Foto: KK)
Mitte August fand in Wolfurt (Vorarlberg) die 22. Österreichische Feuerwehrradstaatsmeisterschaft statt. Trotz widrigster Wetterbedingungen nahm die FF Sparberegg äußerst erfolgreich daran teil. Das Rennen wurde noch bei leichtem Sonnenschein gestartet, nach ca. 10 km setzte schwerer Regen ein und dann mussten die Rennfahrer auch noch gegen den Hagel ankämpfen. Die Mannschaft der FF Sparberegg bestand aus den „Drei Plank-Brüdern“ (Markus, Martin und Daniel). Die schwierige Strecke (ca. 59 km mit 1100 HM) verlangte den „Plank-Brüdern“ alles ab. Letztendlich kann sich das Ergebnis sehen lassen. Markus und Martin belegten zeitgleich den 2. Platz (Vizestaatsmeister) und mussten sich nur einem herausragenden Tiroler (Emanuel Nösig) geschlagen geben. Daniel komplettiert die starke mannschaftliche Leistung mit dem 5. Platz.

Ende August fanden die Feuerwehrradweltmeisterschaften in Österreich, im steirischen Judendorf Straßengel statt. Wieder nahmen die „Drei Plank-Brüder“ mit sehenswertem Ergebnis daran teil. Beim Zeitfahren am Samstag musste nicht nur gegen die Uhr sondern auch gegen den Regen gekämpft werden. Aufgrund des kurzen Zeitfahrens (ca. 9 km) wurde im Vorfeld schon mit sehr geringen Zeitabständen gerechnet. Markus verpasste um ca. 10 Sekunden das Podium und Martin fehlten auf den Vizeweltmeistertitel nur 0,59 Sek. und auf den Weltmeistertitel ca. 14 Sekunden. Am Sonntag stand das Straßenrennen am Programm. Dieses Mal hatten die Rennfahrer mehr Glück mit dem Wetter und konnten das Rennen bei Sonnenschein in Angriff nehmen. Um das Rennen überhaupt beenden zu können, mussten die „Plank-Brüder“ an ihre Leistungsgrenzen gehen. Das schafften sie wiederum mit Erfolg. Martin sicherte sich den 5. Rang, Markus den 9. Rang und Daniel wurde 11. (nur 4 Sek. hinter den Top Ten). Überaus erfreulich ist, das eine kleine Ortsfeuerwehr wie Sparberegg in der Welt-Elite ganz vorne mitmischen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.