29.08.2016, 07:45 Uhr

FSK verpasste Überraschung knapp

Roland Brandner (i.) donnerte das Leder zur 2:0 Führung in die Maschen. (Foto: KK)

Titelaspirant St. Anna war mit einem Remis in Fürstenfeld gut bedient.

Vor der Pause war das Spiel ein offener Schlagabtausch mit den besseren Chancen auf Seiten der Hausherren. Vorerst scheiteten Beslic und Wruntschko bei einer Doppelchance (18.), dann verfehlte ein Krammer-Schuss knapp sein Ziel. Kurz vor Seitenwechsel blieb FSK-Keeper Florian Jeitler Sieger gegen St. Anna Topscorer Marko Guja siegreich. Nach Seitenwechsel kam die stärkste Zeit des FSK. Zweimal konnten ideale Flanken von Armin Flatscher nicht genützt werden, dann war es Beslic, der nach Flatscher Vorarbeit das Leder per Kopf im Kasten von St. Anna zur FSK Führung versenkte (67.). Das 2:0 gelang nach einer kurzen Ecke von Jedliczka auf Glaser, der das Leder per Kopf verlängerte. In der Mitte war Innenverteidiger Roland Brandner zur Stelle und donnerte den Ball zur 2:0 Führung in die Maschen (76.). Danach warfen die Gäste alles nach vorne und kamen durch List (81.) und Kobald (87.) doch noch zum 2:2 Ausgleich. "Das Spiel meiner Mannschaft war über die gesamte Spielzeit gegen ein starken Gegner sehr gut, deshalb sind personell keine Veränderungen zu erwarten. Der nächste Gegner Voitsberg ist Titelkanditat Nummer 1, da wird die Spielanlage auswärts anders aus sehen. Wir wissen aber, dass wir mit einem guten Spiel überall konkurrenzfähig sind", sagte Trainer Christian Waldl nach dem Spiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.