21.09.2014, 12:22 Uhr

Hartberg weiter im Aufwind

Jürgen Prutsch (li.) und Danijel Prskalo trugen viel zum Umschwung nach der Pause bei. Mehr Bilder unter www.woche.at. (Foto: KK)

Der TSV Egger Glas Hartberg erkämpfte gegen den Tabellenzweiten LASK nach einem 0:2 Rückstand noch eine Remis.

Vor der Pause kam das Spiel des TSV Egger Glas Hartberg zwar nicht richtig ins Laufen, was die Schützlinge von Trainer Bruno Friesenbichler zeigten, war in vielerlei Hinsicht stark. Die Oststeirer drängten nach der Einwechslung von Jürgen Prutsch (52.) den Tabellenzweiten total in die Defensive und spielten ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen heraus. Die tolle Kampfmoral ließ auch nicht nach, obwohl vorerst das Glück im Abschluss fehlte. Schließlich wurde die beherzte Spielweise aber doch durch die Treffer von Danijel Prskalo ((70.) und Publikumsliebling Bright Edomwonyi (87.) zum 2:2 Ausgleich belohnt und der verdiente Punkt war gerettet. "Ich muss der Mannschaft zur tollen Kampfmoral gratulieren. Sie hat gezeigt, dass wir derzeit auch vor den Spitzenmannschaften der Liga keine Angst haben brauchen", freute sich Obmann Jürgen Rindler. Der TSV Egger Glas Hartberg gastiert am kommenden Freitag, 26. September, um 18.30 Uhr in Mattersburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.