04.10.2014, 06:38 Uhr

Hartberg weiter im Vormarsch

Mit einem 3:1 Heimsieg gegen Horn setzte der TSV Egger Glas Hartberg seinen Aufwärtstrend fort. (Foto: KK)

Mit einem 3:1 Heimsieg gegen Horn setzte Hartberg die Aufholjagd fort.

Das war ein Match nach dem Geschmack des Publikums. Der TSV Egger Glas Hartberg präsentierte sich als kompaktes Team, Bright Edomwonyi avancierte mit seinen zwei "Traumtoren" (13. und 56.) endgültig zum Publikumsliebling in der Provertil Arena. Tor Nummer drei markierte Christoph Kröpfl nach Idealpass von Daniel Prskalo (69.). Der 3:1 Endstand in der Nachspielzeit konnte "Standig Ovations" für das Hartberger Team nach dem Match nicht verhindern. Für Hartberg Obmann Jürgen Rindler war das Spiel ein weiterer Schritt nach vorne. "Wir haben uns wieder als Team präsentiert, das macht uns stark. Das Selbstvertrauen steigt von Match zu Match, wir können positiv in die Zukunft blicken", sagte der Hartberg Obmann. Tatsächlich war es ein Sieg des Teams, aus dem Edomwonyi heraus ragte. Damit hat der TSV Egger Glas Hartberg auf Horn aufgeschlossen (11 Zähler) und hat die Austria Lustenau in Reichweite (13). Das heißt mit einem Sieg gegen die Austria Lustenau nach der Länderspielpause am 17. 10. 2014 in der Provertil Arena in Hartberg um 18.30 Uhr könnten die Oststeirer die "Rote Laterne" los sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.