14.11.2016, 07:42 Uhr

Hartberg/Weiz hat das Siegen wieder gelernt

Rene Zerni bot einen starke Leistung. (Foto: pressfoto.at)
Das Hartberger Eishockeyteam hat zu alter Stärke zurückgefunden. Anfangs gestaltete sich das Spiel gegen die Park Rangers Langenwang ziemlich ausgeglichen und ging munter hin und her. Lange war keine wirkliche Entscheidung in Aussicht.
In der 11. Minute musste man einen Gegentreffer einstecken und lag mit 0:1 zurück.
Im zweiten Spielabschnitt dann ein Blitzstart der Spielgemeinschaft Hartberg/Weiz. Durch ein schnelles Tor von Kober war man wieder zurück in der Partie. Durch Tore von Zach, Kirchsteiger und Kober konnte man dann immer weiter davonziehen und klar mit 4:1 gewinnen.
Die Ice Park Rangers waren gebrochen und der HCH hat das Siegen wieder gelernt.
„Besonders auffällig in diesem Match war Rene Zerni. Er war oft an der Scheibe und konnte durch besonders schöne Aktionen glänzen. Er ist eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Wir sind besonders stolz auf ihn“, so Obmann Gschiel.
Das nächste Spiel findet am Sonntag, 20. November um 19:30 Uhr in der Eishalle Weiz gegen die Eisbären aus Peggau statt. Zurzeit liegt Hartberg/Weiz am zweiten Tabellenplatz. Peggau liegt auf Platz drei. Für Spannung ist damit gesorgt.
SPG Hartberg/Weiz :Ice Park Rangers Langenwang 4:1
Tore HCH: Kober (2), Kirchsteiger D., Zach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.