17.11.2016, 11:21 Uhr

Karatenachwuchs holte Edelmetall für Fürstenfeld

Vier Medaillen gab es bei den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften für die Lokalmatadoren. (Foto: KK)
Bei den Österreichischen Karate-Nachwuchsmeisterschaften in Fürstenfeld mussten die Lokalmatadoren geschwächt ohne die Titelverteidigerin in der Kategorie Kumite über 61 Kilogramm, Amila Gojak, die krankheitsbedingt ausfiel, an den Start gehen. Dennoch schlug sich das Team von Gerhard Jedliczka bei den Heimtitelkämpfen wacker und erkämpfte vier Medaillen. Mit einem 2. Platz im U16-Kumite-Bewerb über 70 Kilogramm und einem 3. Platz mit dem U16-Kumite-Team holte Amer Karahodzic als erfolgreichste Fürstenfelder Athletin eine Silber- und eine Bronzemedaille. Sylejman Syla errang im U21-Kumite-Team ebemso Bronze wie Vereinskollegin Lea Popp im U18-Kumitebewerb bis 59 Kilogramm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.