02.10.2014, 17:29 Uhr

Lafnitz fürs Derby in Weiz gerüstet

Emir Redzic könnte erstmals in der Starformation stehen. (Foto: KK)

Trainer Christian Waldl sah im Video eine Schwachstelle im Speil der Weizer.

Der SC Weiz hat mit dem SV Lafnitz ja noch eine Rechnung offen, denn die Waldl Truppe schnappte den Elin-Städtern in der Saison 2012/13 im letzten Match in Weiz den Titel in der Landesliga weg. Lafnitz Coach Christian Waldl lässt sich davon nicht beunruhigen. „Das ist alles Geschichte. Natürlich ist eine gesunde Rivalität da und jeder möchte ein Derby gewinnen. Fakt ist, dass Weiz bestimmt gut in Form ist, zuletzt aber ein wenig unglücklich in Kalsdorf eine Niederlage einstecken musste und wir langsam dorthin kommen, wo wir gerne möchten“, sagt Waldl, der auf einem Video aber doch Punkte gesehen hat, wo die Weizer verwundbar sind. „Die letzten beiden Wochen haben meiner Mannschaft sehr viel Substanz abverlangt, aber wir werden uns gegen Weiz einen guten Matchplan zurechtlegen, um dort bestehen zu können. Sie spielen eine tolle Saison und haben äußerst erfahrene, spielstarke Spieler im Kader. Punktuelle Schwachpunkte haben wir aus einer Videoanalyse herausgearbeitet. Diese wollen wir versuchen für uns auszunützen. Jedes Spiel startet bei 0:0 und es gibt wie immer drei Punkte zu vergeben, da wollen wir nicht leer aus gehen“, sagt Waldl. Kapitän Wolfgang Waldl spielt derzeit in der Form seines Lebens. Dass er einen Spezialbewacher erhält, glaubt sein Trainer-Bruder Christian nicht.
Vor dem Regionalliga-Derby gegen Weiz ist die Liste der Ausfälle beim SV Lafnitz weiter groß. Martin Rodler und Michael Kölbl werden zwar wieder in die Startformation zurück kehren. Christoph Gschiel ist gesperrt, Daniel Rossmann, Markus Ried, Christoph Wagner, Martin Inschlag und Domagoj Beslic fehlen aber weiter. Das heißt, dass Trainer Christian Waldl relativ wenig Spielraum hat. Einzig die Flankenposition für den gesperrten Christoph Gschiel ist ein Fragezeichen. Am ehesten wird wohl Emir Redzic das Vertrauen des Trainers bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.