30.01.2018, 09:21 Uhr

Luisa Ertl gewinnt das Kurt Kucera – Judoturnier in Wien!

Die erfolgreichen Bezirksjudoka mit den Trainern Stefanie Höller und Harald Königshofer
Die ohnehin erfolgsverwöhnte Luisa Ertl vom Judoclub ASVÖ RB Grafendorf konnte sich beim Kurt – Kucera Nachwuchscup in Wien nach einem gelungenen Festhaltegriff im entscheidenden Kampf um den Sieg in der Klasse  U14, bis 52kg, gegen die Wienerin Gabriela Borisowa wieder einmal mehr in die Siegerliste eintragen lassen, und damit ihre Medailiensammlung um eine „Goldene“ vergrößern! Die Kategorie U 12 bis 46kg war von den Judoka des Bezirkes Hartberg-Fürstenfeld gleich dreifach besetzt, wobei sich Anton Rechberger (ASVÖ RB Grafendorf) nur im Finale geschlagen geben musste, und daher mit der Silbermedaille belohnt wurde. Durch die Bronzemedaille von Niklas Dissauer (ASVÖ Friedberg-Pinggau) lachten dann bei der Siegerehrung gleich zwei Bezirksjudoka vom Siegespodest. Dazu erreichte hier Bastian Heitzer (Grafendorf) den undankbaren 4. Platz. „Dauermedaillengewinner“ Christoph Falk vom TSV Hartberg (U 12, -34kg) durfte sich über Bronze freuen und auch Maximilian Binder (ASVÖ Friedberg-Pinggau, U12, 42kg) sah man mit einer Bronzemedaille vom Siegespodest lachen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.