19.12.2017, 08:38 Uhr

Medaillenregen für Vorauer Taekwondo Sportler

Gold um den Hals: Die Taekwondo Kwonbaek Vorau holten sich bei der heurige Steirische Landesmeisterschaft in Vorau den 1. Platz Vereinswertung "Poomse." (Foto: KK)

10 Taekwondo-Vereine bei der Landesmeisterschaft in Vorau in 100 Bewerben um Edelmetall.

Bei der Steirischen Taekwondo Landesmeisterschaft in der NMS Vorau trafen sich Trainierende der koreanischen Kampfkunst Taekwondo aus 10 Vereinen, um sich in über 100 Bewerben - darunter Formen, Zweikämpfe sowie diverse Bruchtestbewerbe - zu messen.
Bei den Bruchtestbewerben musste zum Beispiel ein Brett in über zwei Meter Höhe durchgetreten werden. Ein anderer Bewerb erforderte das überwinden einer großen Distanz durch einen Sprung, vor der Landung musste wiederum ein Brett durchgetreten werden . Vom Sieger des Bewerbs wurde dabei die Distanz von über vier Meter zwischen Absprung und Brett überwunden.
Nicht nur die spektakulären Bruchtestbewerbe, sondern auch Formen (Poomse) sowie
spannende Vollkontaktkämpfe lockten viele Zuseher in den Turnsaal der NMS Vorau.
Ausrichter des Turniers "Taekwondo Kwonbaek Vorau" nutzte den Heimvorteil und
holte sich durch die starke Leistung seiner acht Wettkämpfer viele Goldmedaillen
sowie den Sieg der Vereinswertung Poomse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.