28.10.2017, 21:38 Uhr

Panthers hoffen auf Siege

Marko Car (r.) scheiterte mit der Schlusssirene mit einem Dreierwurf sehr knapp. (Foto: Pictorial)

Im Heimspiel gegen Klosterneuburg war der Sieg für die Fürstenfeld Panthers zum Greifen nahe, denn bei einem zwei Punkte Rückstand sprang mit der Schlussirene ein Dreierwurf von Marko Car aus dem Korb und so wurde aus dem vermeintlichen Sieg eine 75:77 Niederlage.

Nun geht es am 4. November um 19 Uhr in Oberwart gegen die Gunners. "Bei den Gunners hängen die Trauben sehr hoch, wir fahren nach Oberwart, um dort zu gewinnen. Dazu gehört aber, dass unsere Legionäre mehr Verantwortung übernehmen", sagt Präsident Karl Sommer. Am 12. November (17 Uhr) sollte es in der Fürstenfelder Stadthalle gegen Wels endlich mit dem ersten Heimsieg klappen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.