18.09.2016, 07:59 Uhr

SV Licht Loidl Lafnitz: Gut gespielt, knapp verloren

Am Ende nahm Kalsdorf (rote Dress) drei Punkte aus lafnitz mit. (Foto: KK)

Der SV Licht Loidl Lafnitz musste sich zuhause Kalsdorf knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Eigentlich sprach in diesem Spiel vieles für Licht Loidl Lafnitz. Nach wenigen Minuten wurde ein Treffer von Julian Tomka wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt. In der Schlussphase, in der beide Mannschaften den Sieg wollten, landete ein Kopfball von Christopher Feiner knapp neben dem Kalsdorf Tor. Einmal wurde der Lafnitz Edeljoker auch im Strafraum hart genommen, der Elferpfif blieb aber aus. Dann war die Abwehr einmal unachtsam und Matthias Hopfer erzielte per Kopf in der 88. Minute den entscheidenden Treffer zur 0:1 Niederlage. Nächstes Highlight für den SV Licht Loidl Lafnitz ist der Cup-Schlager gegen SV Mattersburg am Mittwoch, 21. September 2016, um 19 Uhr in der Fußballarena Lafnitz. Am Sonntag, 25. September, folgt um 18 Uhr das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SC Gleidorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.