23.10.2016, 09:09 Uhr

SV Licht Loidl Lafnitz siegt weiter

Die Lafnitzer hatten gegen St. Florian gleich fünfmal Grund zum Jubeln. (Foto: KK)

In einem überlegen geführten Spiel siegte Licht Loidl Lafnitz gegen St. Florian mit 5:1.

Das war eine klare Sache für den SV Licht Loidl Lafnitz. Martin Rodler erzielte nach einem Corner bereits in der dritten Minute die Führung für die Mannschaft von ferdinand Feldhofer. Die Zuseher hatten kaum Zeit, sich über die Führung zu freuen, da erhöhte Mario Kröpfl bereits auf 2:0 (6.). Danach ließ der SV Licht Loidl Lafnitz nie mehr einen Zweifel über den Sieger dieser Partie auf kommen, obwohl St. Florian kurzzeitig durch einen Elfer, den der Ex-Hartberger Rexhe Bytyci verwandelte, auf 2:1 heran kam (34.), denn schon im Gegenzug war es dann Kapitän Wolfgang Waldl, der in der 35. Minute für den 3:1 Pausenstand sorgte. Waldl und Co. dominierten die Partie auch nach Seitenwechsel praktisch nach Beliben. Als Christoph Feiner seinen Treffer zum 4:1 gemacht hatte (57.) schickte Trainer Feldhofer für ihn Michael Tieber aufs Feld. Er dankte es mit seinem Treffer zum 5:1 Endstand (88.)."Nach der schnellen 2:0 Führung waren wir eine Klasse stärker und siegten auch in dieser Höhe verdient", meinte Trainer Ferdinand Feldhofer nach dem Spiel. Der SV Licht Loidl Lafnitz rückte in der Tabelle der Regionalliga Mitte auf Rang vier vor und liegt nur noch zwei Zähler hinter Rang zwei. Nun folgen aber noch zwei schwere Auswärtspartien. Der SV Licht Loidl Lafnitz gastiert am Freitag, 28. Oktober, um 19 Uhr bei der Austria Klagenfurt im Wörthersee Stadion. Am Freitag, 4. November muss Ferdinand Feldhofer mit seiner Mannschaft in der vorgezogenen ersten Frühjahrspartie nach Deutschlandsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.